Frischer, lebendiger Blumenkreis | Wirbelnder Frühling

Im Frühjahr erwacht die ganze Natur. Die Natur überlebt den Tod. In diesen schillernden Werkstücken schaffen wir eine Kombination aus toten oder bestehenden Materialien und bunten, lebenden Blumen. Dieser Kreis ist sehr verspielt und hat schöne hellrosa Farben. Wie man es selbst schaffen kann? Lesen Sie es hier!

Das benötigst du

Bloemenliste

  • Aristolochia, Ranken (ältere und neuere)
  • Akebia, Reben der Akebie
  • Rubus, Brombeere
  • Reseda
  • Helleborus, Nieswurz
  • Viburnum opulus, Schneeball
  • Ranunculus ‘Butterfly’, Ranunkel
  • Mühlenbeckia trocken
  • Typha, Rohrkolben trocken abgezogen

Materialien

  • Stehender Kreis Metall (Euroflor)
  • Aluminiumdraht
  • Konische Wasserröhrchen

So wird’s gemacht

  1. Besprühen Sie die Grundform braun oder umwickeln Sie sie mit braunem Blumenband.
  2. Wickeln Sie nun die Ranken von Aristolochia um die Grundform und befestigen Sie sie an vielen verschiedenen Stellen an der Metallform und aneinander.
  3. Umwickeln Sie lange Aluminiumdrähte mit getrocknetem und abgezogenem Typha.
  4. Wickeln Sie lange Girlanden der Muehlenbeckia und betonen Sie die kreisförmige Bewegung mit den Girlanden. Verarbeiten Sie auch die umwickelten Aluminiumdrähte.
  5. Stecken Sie konische Rohre in den Kreis und füllen Sie sie mit Wasser.
  6. Verteilen Sie nun alle Blumen und Grünmaterialien über den Kreis.

Dieses faszinierende Blumenprojekt wurde von Moniek Vanden Berghe entworfen. Weitere Kreationen finden Sie in der Frühjahrsausgabe von Fleur Kreativ 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.