Meisterwerke von großen Blumenkünstlern in einem französischen Schloss

Im Oktober organisierte die Domaine de Chaumont-sur-Loire (Frankreich) die dritte Ausgabe von „Quand fleurir est un art…“, eine Veranstaltung, die der Floristik gewidmet ist. Im Schloss wurden großartige Blumenkreationen renommierter französischer und ausländischer Meisterfloristen präsentiert.

Die Veranstaltung „Quand fleurir est un art…“ im Schloss von Chaumont-sur- Loire inspirierte große Blumendesigner zu großen Taten.

Charline Pritscaloff (Frankreich) stach mit ihrer leuchtenden Krake aus Orchideen, Nelken, Anthurien, Clematis und Pampasgräsern hervor. Tomas De Bruyne (Belgien) hat eine gigantische Tischdekoration entworfen. Rudy Casati (Italien) macht Lust, sich in ein Bett aus dem 19. Jahrhundert zu legen. Frédéric Dupré (Frankreich) beeindruckt mit einer pflanzlichen Kuriosität: ein Stillleben auf einem Tisch voller Gräser, Orchideen, Kürbisgewächse und Pendula heliconia.

Pascal Mutel (Frankreich) verblüfft mit einem botanisch überwucherten Salon. Und schließlich brach Gilles Pothier (Frankreich) eine Lanze für die Gleichstellung der Geschlechter, mit einem vegetativen Kleid und einer Blumenfrisur auf einer männlichen Büste.

Entdecken Sie die wunderbaren Blumenkreationen dank der schönen Fotos von Eric Sander.

1. Charline Pritscaloff

2. Tomas De Bruyne

3. Rudy Casati

4. Frédéric Dupré

5. Pascal Mutel

6. Gilles Pothier

7. École de fleuristes de Paris

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.