Drei Ideen für einen Valentinsstrauß

Der Valentinstag rückt näher! Wir möchten verliebten Leser gern die Hand reichen, damit sie ihre Liebe mit Blumen passend ausdrücken können. Probieren Sie diese drei Straußrezepte: „Strauß für wahre Liebe“, „Strauß fürs erste Date“ und „Strauß für heimliche Verehrer“.

Strauß für heimliche Verehrer

Manchmal hegt man Gefühle für jemanden, die man nicht direkt auszusprechen vermag. Den ersten Schritt kann man dann mit einer versteckten Liebesbotschaft wagen – und das geht besonders gut mit diesem Strauß für heimliche Verehrer. Um echte Aufmerksamkeit zu erzielen, sollte dieser Strauß nicht nur sehr schön aussehen. Auch die Symbolik der einzelnen Blumen ist sehr wichtig. Orangefarbene Rosen stehen für Verlangen, Nelken für Leidenschaft und Romantik, Calla für Schönheit und Glück, Tulpen für die stürmische Liebe und die Anemone sagt: „Ich möchte bei dir sein.“ Wenn das keine eindeutige Botschaft ist!

Strauß fürs erste Date

Oft kostet es uns einiges an Überwindung, nach einem ersten Date zu fragen. Und egal, ob dieser Schritt noch bevorsteht oder das besagte Treffen bereits geplant ist – mit Blumen ist man immer auf der sicheren Seite. Wir präsentieren ein Bouquet, das jeden sofort verzaubert: Strauß fürs erste Date. Für einen umwerfenden Eindruck sollte der Strauß nicht nur wunderschön aussehen – man kann dank der Symbolik von Blumen auch eine tiefere Bedeutung darin verstecken. Flieder steht für eine junge Liebe und ist somit ein guter Anfang. Rittersporn drückt den Wunsch nach Verbindung aus, und die Ranunkel zeigt, dass man jemanden attraktiv findet. Ein Blütenzweig symbolisiert einen Neuanfang, und für ein bisschen Romantik dürfen natürlich auch ein paar Rosen nicht fehlen. Eine Kombination, die mehr sagt als tausend Worte!

Strauß für wahre Liebe

Auch wenn man seit Jahren oder Jahrzehnten das Leben miteinander teilt, sollte die gemeinsame Zeit nicht selbstverständlich werden. Gerade die wahre Liebe verdient immer wieder neue Aufmerksamkeit und Hingabe. Natürlich gehören Rosen in den Strauß. Hier hat sogar jede Rosenfarbe ihre eigene Bedeutung. Dabei steht die rote Rose für Liebe und Respekt. Die Scabiosen im Strauß sind nicht nur wegen ihres charmenten Aussehens enthalten, sondern bedeuten Liebe in ihrer reinsten Form. Die Chrysantheme fügt eine Dosis Glück hinzu, die Gerbera steht für das Spielerische und der Eukalyptus für Reinheit. Die Freesie rundet alles ab mit bedingungsloser Liebe. Wenn das kein Zeugnis wahrer Liebe ist!

Viel Freude beim Schenken und viel Liebe!

www.tollwasblumenmachen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.